Hybrid-Antrieb: Sonstige KFZ Einsatzmöglichkeiten

Hybrid-Technik für Nutzfahrzeuge, Omnibusse und LKWs?

Reisebus auf TourDie Hybrid Technik wird ausser beim PKW auch noch bei anderen Fortbewegungsmitteln in der Luft, im Wasser oder auf der Erde eingesetzt. Hier sind Busse, Schienenfahrzeuge, Raketen, Flugzeuge, Schiffe und U-Boote zu nennen. Allen Fahrzeugen auf der Basis des Hybridantriebes ist gemeinsam, dass sie entweder zwei verschiedene Treibstoffquellen oder zwei unterschiedliche Techniken zum Antrieb nutzen können.

Wo wird die Hybrid-Technik ausserdem eingesetzt?

Omnibusse

Zunächst einmal sind neben den Personenkraftwagen die Busse mit Hybridantrieb zu nennen. In einigen Städten Deutschlands testet der öffentliche Nahverkehr Busse mit Hybrid- oder auch reinem Elektroantrieb auf Wasserstoffbasis.

 

Die Busse verfügen neben dem Dieselmotor über einen Elektromotor, einen Generator und einem Stromspeichersystem und können somit umweltfreundlicher fahren, als ihre alteingesessenen Kollegen.

Eisenbahnen

Lokomotiven werden sehr oft durch einen Verbrennungs- sowie auch einen Elektromotor angetrieben. Es gibt zudem Hybridschienenfahrzeuge, die zwischen zwei verschiedenen Elektroantrieben mit unterschiedlichen Spannungen hin und her schalten können. Der Vorteil dieser Hybrid-Fahrzeuge ist, dass sie die Möglichkeit besitzen, sowohl das Straßenbahn als auch das Bahn-Schienennetz benutzen zu können. Die Umschaltung zwischen den verschiedenen Stromnetzen geschieht dabei automatisch. Ein erster Zug, der auch die Brennstoffzellen-Technologie nutzt, soll mittlerweile in Japan gebaut worden sein.

 

Schiffe und U-Boote

Auch unter den Schiffen, sogar den richtig großen Dampfern, gibt es hybridangetriebene Exemplare.

 

Zum Beispiel bei der Queen Mary 2 handelt es sich um ein solches Exemplar. Alle konventionellen U-Boote sind mit Hybridantrieben ausgestattet. Bei den U-Booten werden die herkömmlichen Verbrennungsmotoren mit Diesel oder Benzin für die Überwasserfahrt genutzt, während die Elektromotoren mit Batterien und Akkumulatoren bei der Unterwasserfahrt zum Einsatz kommen. Das in Deutschland gebaute U-Boot 212 besitzt neben einem Diesel-Motor auch einen Antrieb auf der Basis einer Brennstoffzellenanlage, die mit Wasserstoff arbeitet. Die U-Boote der Klasse 212 A gelten als die modernsten der deutschen und auch der italienischen Marine. Sie sind auf der ganzen Welt die ersten U-Boote, die zum, von der Außenluft unabhängigen Antrieb, die Technologie der Brennstoffzellen nutzen.

Flugzeuge

Daneben gibt es Flugzeuge, die mit der Hilfe der Hybridtechnik angetrieben werden. Es werden Raketen- mit Düsentriebwerken kombiniert, wobei die Raketenantriebwerke in der hybriden Form gebaut werden können.

 

Diese Raketentriebwerke kombinieren einen festen Treibstoff mit einem Oxidator in flüssigem Aggregationszustand, so dass man diese Technik als hybride Technik bezeichnen kann. Die Entwicklung und Erforschung von hybridangetriebenen Raketen wird in Deutschland seit den 60er Jahren wieder betrieben.

 

Nach der obigen Definition, dass es kennzeichnend für ein hybridangetriebenes Fahrzeug ist, auf der Basis von zwei unterschiedlichen Treibstoffen oder zwei verschiedenen Antriebstechniken zu funktionieren, lässt sich auch ein Fahrrad mit Elektromotor in die Reihe aufnehmen.

 

 

Bei einem Fahrrad mit Elektromotor wird nämlich neben der elektrischen Energie als Antriebsquelle auch die Energie der menschlichen Muskeln zur Fortbewegung genutzt.

 

Die Hybridtechnik ist, wie durch diese Auflistung deutlich wird, nicht so neu, wie es immer den Anschein hat, wenn über die neuen Hybridautos berichtet wird. Jedoch besteht noch viel Forschungsbedarf für einen alltagstauglichen Einsatz der Hybridtechnik.

 

 

Aktuelle Hybrid News auf:
auf facebook besuchen >>
auf twitter besuchen >>